Wir Streuner Michèle Eike Daniel Sasse

WIR SIND'S, DIE STREUNER

Wir fotografieren eure großen und kleinen Momente,

 hauptsächlich im Raum Erfurt und in und um Jüterbog.

Natürlich fahren wir auch überall dahin, wo ihr seid!

Eure Liebe hat uns sogar schon bis nach Thailand geführt.

Dafür sind wir unglaublich dankbar!

hey, ich bin michèle

Ich lebe seit einigen Jahren in Erfurt und mittlerweile ist die wunderschöne Landeshauptstadt Thüringens mein Zuhause geworden.

Ich liebe es, mit euch gemeinsam auf Erinnerungsjagd zu gehen, neue Orte zu entdecken und euer Lachen und eure Liebe in Bildern festzuhalten.

Wenn ich nicht gerade euch vor der Linse habe, bin ich meistens einfach nur mit meinem Smartphone unterwegs auf der Suche nach dem allerschönsten Sonnenuntergang. Die Natur ist doch einfach nur magisch, oder?

Und wenn ihr meine Freunde bitten würdet, mich zu beschreiben, würden sie vermutlich sagen: Sie ist eine sehr dankbare Zuhörerin, weil sie über alles lacht. Aber keine Sorge – bei eurer Hochzeit halt ich die Klappe. 😉 Dort bin ich meistens sowieso viel zu gerührt von euren Emotionen. Genau das ist der Grund, warum ich Hochzeiten liebe. Ich glaube an die große Liebe und bin jedes Mal total glücklich über diese einmaligen Momente eures Hochzeitstages.  Mittlerweile kann ich auf über 40 fotografierte Hochzeiten zurückblicken – Wahnsinn, wie sich alles entwickelt hat und wie die Zeit vergeht!

Genauso gern blicke ich aber auch auf die vielen kleinen Shootings mit euch zurück. Es ist immer wunderbar, wenn wir zusammen losziehen und ein paar spontane und ungestellte Momente festhalten. Der Grund ist doch eigentlich ganz egal, es geht mir um euch und ich freu mich riesig darauf, euch kennenzulernen!

Streuner Daniel Sasse

hey, ich bin daniel

Genau wie Michèle bin ich in der kleinen Mittelalterstadt Jüterbog aufgewachsen und auch immer noch oft dort. Unter der Woche wohne ich in Berlin und an den Wochenenden möchte ich am allerliebsten ein paar neue Orte entdecken.

Wenn wir gemeinsam in Jüterbog sind, begleite ich Michèle als Assistenz auf den Hochzeiten und halte ihr den Rücken frei. Es ist immer wieder schön, alte Bekannte oder Freunde an ihrem großen Tag wiederzusehen und neue Orte im Fläming kennenzulernen. Apropos Fläming – seit ein paar Jahren sind wir für den Tourismusverband Der Fläming als Flämingbotschafter aktiv. Wir fotografieren unsere schöne Heimat und teilen die Fotos mit euch. Das könnt ihr hier nachlesen!

Mein Steckenpferd ist vor allem die Lost Places Fotografie. Ich liebe es, auf Abenteuertour zu gehen. Wo ich überall rumstreuner, seht ihr auf meinem Instagram-Account @j.s_urbex.

Ihr wollt sicher wissen, wo die ganzen beeindruckenden Fotos von den Lost Places entstanden sind? Das meiste davon bleibt ein Geheimnis, alte Lost-Places-Regel 😉

Wie aus Rumstreunern Streunerfotografie wurde...

Der Beginn unserer Geschichte ist leicht erzählt: Sonntags, Langeweile, Spaß am Fotografieren, immer im Doppelpack unterwegs. Unsere Heimat: Jüterbog, 70 Kilometer südlich von Berlin, grün, wenig los, viele verlassene Gebäude, ehemalige Militärstützpunkte, die damals von den Sowjets besetzt waren. Unsere Neugier und das Interesse an Vergangenem: groß. Also zogen wir mit unseren kleinen Digitalkameras im Gepäck los, um diese verborgenen Plätze zu erkunden und auf Fotos für die Ewigkeit festzuhalten. Das war 2009.

Irgendwann stellten wir eines Sonntags fest: „Wir streunern ganz schön rum … also ist das doch Streunerfotografie.“ An diesen Orten wurde also der Name für alles, was bisher war, gerade ist und noch kommt das erste Mal ausgesprochen.

Seitdem ist viel passiert. Einige Umzüge trennten uns teilweise über 450 Kilometer, gemeinsames Rumstreunern wurde von der Sonntagstradition zum besonderen Ereignis. Daniel ist seit ein paar Jahren Mediengestalter in Potsdam, Michèle hat Medienmanagement an der Bauhaus-Universität Weimar studiert. Medien sind also nicht nur privat, sondern auch beruflich unsere Leidenschaft. Und unser eigenes Medium „Streunerfotografie“ wuchs immer weiter. Streunerfotografie ist seit dem 04. März 2016 eingetragene Marke im deutschen Patent- und Markenamt. Dieser Schritt machte unsere gemeinsame Sache zu mehr als einer Phase unserer Jugend. Unsere 2015 ins Leben gerufene Facebookseite füllte sich mehr und mehr – mit Freunden, Bekannten, aber auch immer mehr Leuten von überallher, die unseren gemeinsamen Weg verfolgen.

Mit der Zeit wandelte sich unsere kleine Marke Streunerfotografie von einem Lost Places Projekt zu einem echten Business – mit immer mehr Leidenschaft für das Lachen der Menschen vor der Kamera. Denn immer öfter wurden wir gefragt, ob wir nicht mal hier oder mal da zum Fotografieren vorbeikommen. Ob auf einer Hochzeit, bei einem Konzert oder einem spontanen Shooting mit Freunden in einem verlassenen Gebäude. Unser Logo, eine Kamera mit einem Kompass als Linse, soll diese Vielfältigkeit, Offenheit und Spontanität zum Ausdruck bringen.

Heute – 2021 – sind wir immer noch dieselben. Mittlerweile seit 14 Jahren beste Freunde und eine gemeinsame Marke, die uns über die Entfernung zwischen Berlin und Erfurt verbindet.

LONG STORY SHORT.

Das wichtigste für uns ist, dass wir unser gemeinsames Ding und unsere Freundschaft nie aus den Augen verlieren. Wenn’s zeitlich passt und wir am gleichen Ort sind, machen wir alles mit bester Laune zusammen. Zusammen auf Hochzeiten, zusammen rumstreunern:

Ob ziellos und spontan oder langfristig mit euch geplant – immer mit scharfem Fokus auf’s Motiv.

Wir lieben Geschichten. Festgehalten in Bildern.

Keine Lust so viel zu lesen? Unsere Geschichte in Bewegtbild...

Video & Schnitt: the wonderful Annemarie Wieser